Der Verein

Ob112-Ob1A18HomburgTurmHF

Die Oberbergische Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Erforschung der Geschichte des Oberbergischen Landes, der Schaffung von Geschichtsbewusstsein in unserer Gesellschaft und der Mitarbeit bei der Denkmalpflege widmet. Diese Oberbergische Abteilung ist 1933 durch die Zusammenlegung der jeweils 1924 gegründeten Kreisgruppen Gummersbach und Waldbröl des Bergischen Geschichtsvereins e. V. entstanden. Der Bergische Geschichtsverein e. V. (Gesamtverein) mit Sitz in Wuppertal umfasst heute 14 weitgehend selbständige Abteilungen und ist mit rund 4.000 Mitgliedern der größte regionale Geschichtsverein in Deutschland.

Die Abteilung Oberberg hat bald 400 Mitglieder und ist eine der größten Abteilungen des Gesamtvereins. Das Vereinsgebiet unserer  Abteilung umfasst den Kreis Oberberg, mit Ausnahme der Städte Wipperfürth, Hückeswagen und Radevormwald, die aufgrund der früheren politischen Strukturen jeweils eigene Abteilungen haben, zu denen es jedoch historische und administrative Gemeinsamkeiten gibt.

Die Abteilung Oberberg des Bergischen Geschichtsvereins war früher maßgeblich beteiligt an der Rettung von Schloß Homburg (Bild) und dessen Umgestaltung zum Heimatmuseum.

Aktivitäten

  • Förderung wissenschaftlicher Forschungen zur Lokal- und Regionalgeschichte
  • Herausgabe eigener Veröffentlichungen in Form einer Buchreihe, Nachdruck alter Karten und weiterer Sonderpublikationen
  • Durchführung von Vortragsveranstaltungen, Besichtigungen und Studienfahrten zu geschichtlichen und kulturellen Themen und Zielen
  • Kooperation mit anderen Abteilungen des BGV, mit Vereinen und Institutionen
  • Wir engagieren uns für die Denkmalpflege
  • Wir verfügen über eine eigene umfangreiche Bibliothek mit 1.501 Titeln, die in die heimatkundliche Abteilung der Kreis- und Stadtbücherei Gummersbach integriert ist

Die ganz wesentliche Grundlage unserer Arbeit ist die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Mitglieder. Von diesen aktiven Mitgliedern leben wir und freuen uns immer über weitere Interessenten, die bereit sind, die Zeit, die sie neben Beruf und Familie erübrigen können, der Arbeit für ihre Heimatregion zu widmen.

Für diese von Ihnen gewidmete Zeit wird Ihnen aber auch etwas geboten. Für nur 23 € jährlich (Schüler, Auszubildende, Studenten 8 €) erhalten Sie kostenlos 3x jährlich die Zeitschrift Romerike Berge des Gesamtvereins, zweijährig die Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins (Gesamtverein) als Buch, sowie freien Eintritt zu den Vorträgen des BGV.